Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend findest du die am häufigsten gestellten Fragen zur Quadrivas Therapy und ihre Antworten.  Ist deine Frage nicht aufgeführt? Schick uns einfach eine E-Mail, wir helfen dir gerne weiter.

 

Wie sieht eine Behandlung aus? 

Jedes Behandlungsprogramm beginnt mit einem Aufnahmegespräch, in dem die relevante Anamnese und die aktuellen Beschwerden ermittelt werden, sowie einer Aufnahmebehandlung, bei der wir den Zustand des Gewebes beurteilen. Danach teilen wir dir mit, was wir  für dich tun können und du kannst entscheiden, ob du mit dem Behandlungsprogramm beginnen möchtest. Diese erste Behandlungssitzung dauert etwa zwei bis zweieinhalb Stunden. 

Die Folgebehandlungen nehmen etwa eineinhalb Stunden in Anspruch. Es ist eine tiefe manuelle Massage des ganzen Körpers. Sie ist ziemlich intensiv und kann schmerzhaft sein, vor allem am Anfang und an den am stärksten betroffenen Stellen. Du wirst regelmäßig gefragt, ob du die Schmerzen noch aushältst - die Tiefe der Behandlung wird dementsprechend angepasst. Es wird oft darauf hingewiesen, dass ein "guter" Schmerz der Auslöser für eine Linderung der Beschwerden ist.

 

Macht sich eine Verbesserung schnell bemerkbar?

Oft spürst du schon nach ein paar Behandlungen eine große Verbesserung. Dazu gehören weniger (oder gar keine) Schmerzen, weniger Steifheit und ein weniger schweres Gefühl in den Beinen. Bei lang anhaltenden sowie schweren Beschwerden und/oder Übergewicht dauert es länger, bis sich der Effekt einstellt, oder der Körper reagiert die ersten Male nach einer Behandlung mit einem wunden Gefühl, Müdigkeit, grippeähnlichen Gefühl oder Muskelschmerzen.

 

Kann man im Voraus sagen, wie viele Behandlungen ich brauche?

Jeder Körper ist anders und reagiert anders. Auch dein Lebensstil spielt eine wichtige Rolle. Hast du Übergewicht? Wie lange bestehen die Beschwerden schon? Bist du früh dabei oder leidest du schon seit 20 Jahren an diesen Beschwerden? Wie viele Behandlungen nötig sind, hängt vom Krankheitsbild ab. Sei dir bewusst, dass die Therapie keine Sofortlösung darstellt. Schließlich sind deine Beschwerden auch nicht innerhalb eines Tages entstanden.

 

Wie sieht ein Behandlungsplan aus?

Am Anfang findet eine Behandlung in der Regel ein- bis zweimal pro Woche statt (bei schwereren und/oder länger andauernden Beschwerden und/oder Übergewicht kann eine Behandlung auch dreimal pro Woche erfolgen), bis der Körper beginnt, sich zu erholen. Wenn du dies selbst spürst und siehst, können wir die Behandlungshäufig allmählich reduzieren. 

 

Was kostet eine Behandlung und wird sie von den Krankenkassen übernommen?

Die eineinhalbstündige Behandlung kostet 180 €. Bei der ersten Behandlung findet ein Aufnahmegespräch statt. Das Aufnahmegespräch ist kostenlos. Auf dieser Grundlage beginnt das Behandlungsprogramm. Plane für die erste Behandlung etwa zweieinhalb Stunden ein. Die Behandlungen werden nicht von der Zusatzversicherung erstattet. Die Behandlungskosten können möglicherweise von der Einkommenssteuer abgesetzt werden.

Wie sind die Ergebnisse?

Für die körperlichen Beschwerden, die unter "Für wen" aufgeführt sind, sind die Ergebnisse äußerst positiv. Die Massagetherapie hat eine hohe Erfolgsquote, ist aber eine Therapie, die sowohl von dir als auch von der Therapeutin oder dem Therapeuten Engagement und Zeit erfordert.

 

Kann jeder behandelt werden?

Nahezu jeder kann behandelt werden. Zu den Kontraindikationen für die Quadrivas-Behandlung gehören eine Vorgeschichte mit einer spontanen Thrombose oder einer Gerinnungsstörung, Grippe/Fieber und ein Körpergewicht von etwa 100 Kilo oder mehr.  In diesen Fällen können wir keine Quadrivas-Behandlung anbieten.

 

Was kann ich selbst tun?

Bewege dich regelmäßig (Sport, Spazierengehen, Radfahren, Schwimmen, Yoga, usw.)
Achte sorgfältig auf deine Ernährung. Viele Klientinnen und Klienten profitieren von einer kohlenhydrat- und zuckerarmen Ernährung, andere wiederum reduzieren ihren Konsum von Milchprodukten oder essen kein Fleisch. Oft weißt du selbst, worauf du reagierst, und wenn nicht, kannst du dich von einer Ernährungsfachkraft beraten lassen.
Sorge für ausreichend Ruhe und Entspannung. Ein entspannter Körper kann sich besser erholen.
 

Kann ich weiter Sport treiben? 

Bewegung und Sport sind immer gut. In Kombination mit der Quadrivas Therapy sind Pilates, Yoga, Schwimmen oder Wandern eine gute Wahl. (Schweres) Krafttraining und Quadrivas Therapy hingegen sind keine gute Kombination. Nach Abschluss eines Behandlungsprogramms kannst du das Krafttraining wieder aufnehmen (wenn du willst).